Freiberg klingt… jugendlich!
Freiberg klingt… jugendlich!

Letzten Samstag hat unsere Jugendkapelle unter der Leitung ihres Dirigenten Philipp Mattes auf dem Wochenmarkt ein Platzkonzert gegeben. Wie bereits am Samstag zuvor bei den Ständchen der Stadtkapelle verweilten einige Passanten, um den jungen Musikerinnen und Musikern zu lauschen. Mit seinen flotten Melodien läutete unser Nachwuchs die Sommerpause der musikalischen Vereinsarbeit ein.

Im September starten wir dann wieder durch: es geht mit großen Schritten auf unser Jahreskonzert am 28. November im Prisma zu. Natürlich können auch wir noch nicht wissen, ob ein Konzert wie wir es kennen und lieben dieses Jahr möglich sein wird. Doch soll es am Ende auf gar keinen Fall an mangelnder Probenarbeit scheitern!


Der Musikverein Stadtkapelle Freiberg wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Fans eine schöne und erholsame Sommerzeit. Genießt das Leben so es unter den aktuellen Bedingungen, mit dem gebotenen Sinn und Verstand, möglich ist. Dann können wir hoffentlich bald wieder gemeinsam feiern!

Freiberg klingt… weiter!
Freiberg klingt… weiter!

Bereits am vergangenen Samstag brachte der Musikverein Stadtkapelle unser Freiberg zum Klingen. In zwei Gruppen zogen wir durchs Städtle und trugen mit zünftiger Blasmusik zum Einkaufsgeschehen bei.

Unsere Stationen waren die Seebühne, das Rathaus, die Parkplätze von Penny und ALDI, sowie der Bahnhofsplatz und eine Wiese beim Gaumentanz. Den krönenden Abschluss bildete ein Ständchen beider Gruppen auf der Wiese „unseres“ Festplatzes am Wasen. Dort hatten wir genügend Platz, um unter den gegebenen Bedingungen alle gemeinsam zu musizieren.

Wir bedanken uns für all die freundlichen Worte und den regen Applaus, welchen wir an allen Stationen genießen durften. Das hat richtig gutgetan!

Am kommenden Samstagvormittag übernimmt unser Nachwuchs den Staffelstab und wird an einem zentralen Ort in Freiberg zu hören sein. Denn auch die Jugendkapelle brennt darauf, endlich wieder für ein Publikum musizieren zu dürfen! Hierzu möchten wir alle Passanten wieder sehr gerne einladen und gleichzeitig darum bitten, beim Zuhören die Abstandsregeln zu beachten.

Vielen Dank dafür – und gute Unterhaltung!