Rettichfest 2022 – ein voller Erfolg

Rettichfest 2022 – ein voller Erfolg

Am Wochenende von Himmelfahrt bis Sonntag (26.05. – 29.05.) fand wieder das traditionelle Rettichfest am Freiberger Wasen statt. Nach einer herausfordernden Vorbereitung und Planung des Festes kann der Musikverein Stadtkapelle Freiberg heute auf ein sehr erfolgreiches Rettichfest 2022 zurückblicken.

Schon vor dem offiziellen Festbeginn trafen sich einige Musiker um 8 Uhr früh, um sich gemeinsam mit Norbert Weissinger und seinem historischen Lanz-Bulldog auf den Weg zu machen und im ganzen Ort den Festbeginn zu verkünden. 3 Stunden später eröffnete der Musikverein Stadtkapelle Freiberg unter der Leitung von Georgi Lambrinov dann das Fest mit einem traditionellen Frühschoppen. Den ganzen Tag über wurden die Festgäste von befreundeten Kapellen aus Wildenholz, Poppenweiler und Oßweil unterhalten, bevor am Abend die Freiberger Stadtkapelle wieder das Ruder übernahm. Dass ein solches Fest längst überfällig gewesen ist, merkte der Musikverein Freiberg vor allem an den zahlreichen Besuchern, die das Fest besuchten. So musste der Küchenchef Thomas Zierhut bereits am Donnerstag viele Speisen und Getränke nachbestellen.

Am Freitag präsentierte die Kreissparkasse Ludwigsburg dann den Band-Abend, den in diesem Jahr die Band Krämer’s Kit bestritt. Die Band führte sowohl mit amerikanischen Klassikern wie „These boots are made for Walking“ und „Jailhouse Rock“ als auch mit deutschsprachigen Stimmungstiteln wie „Marmor Stein und Eisen bricht“ oder „Sternenhimmel“ gekonnt durch den Abend und sorgte für ausgelassene Partystimmung.

Am Samstag zeigte sich der Musikverein Stadtkapelle Freiberg dann wie in den letzten Jahren von seiner modernen Seite. Zuerst zeigte der Nachwuchs aus der Jugendkapelle, wie man Stimmung im Festzelt macht. Im Anschluss präsentierten sich die Musiker um Georgi Lambrinov mit verändertem Outfit und Bühnenlayout und unterstützt von Keyboard, E-Bass und Gitarre an diesem Abend als Partyband. Ein breit gemischtes Programm aus englischen und deutschen Partyklassikern, sowie aktuellen Schlager-Hits begeisterte das Publikum am Samstagabend.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Blasmusik. Nachdem der Orchesterverein Horrheim und der Musikverein Tamm mit zünftigen Märschen und Polkas für gute Unterhaltung beim Frühschoppen und beim Mittagessen sorgten, gehörte die Bühne am Sonntagnachmittag den jungen Musikern. Die Jugendkapellen aus Oßweil und Freiberg zeigten, wie es um den Nachwuchs in den beiden Vereinen steht. Am Abend übernahm dann wieder die Stadtkapelle zum traditionellen Festausklang.

Der Musikverein Stadtkapelle Freiberg bedankt sich bei allen Lieferanten, Dienstleistern und Sponsoren, die zum Gelingen des diesjährigen Rettichfestes beigetragen haben und den vielen Festgästen, die das diesjährige Rettichfest so einzigartig gemacht haben. Ein besonderer Dank geht an die Anwohner des Festes für ihre Geduld und ihr Verständnis über die vier Festtage, die Stadt Freiberg und den Bauhof für die temporären Verkehrsberuhigungsmaßnahmen in der Talstraße, den Kleintier- und Vogelzuchtverein Freiberg Beihingen für die Bereitstellung ihrer Rasenfläche für die Müllcontainer, dem DRK für den Bereitschaftsdienst während des Festes und natürlich den vielen freiwilligen Helfern, die ihre Freizeit geopfert haben um zum Erfolg des Festes beizutragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.